Fortbestehen der MN

  • So:

    Ich hab es im SC Discord schon angesprochen und werde es hier auch nochmal ansprechen.


    Ich habe den Gedanken unser Projekt hier einzustampfen.

    Die Aktivität vom Anfang ist ziemlich verblasst, die Postingzahlen pro Tagen sinken ungestoppt und ich hab von meiner Seite aus keine Lust das Forum mit meinen Familien-Latino-Seifenoper-Dramen vollzuspammen.

    In der Politik ist wenig bis kaum Aktivität, auch tlw. aufs Kabinett bezogen (Stichwort: Erste Sitzung mit Zielen) - der Congreso torkelt vor sich hin, wenn es in dem Tempo weitergeht, haben wir nächstes Jahr dann vielleicht einige wichtige Gesetze beschlossen.


    Florencio hat einige Ideen was Sport angeht, vielleicht interessiert das ja jemanden von euch?

    Aber wenn die MN auf 4-5 Posts/Tag runtergeht, kann man das ganze gleich mal in die Tonne werfen.

    Ich bin kein Platzgeier, nur um den Kartenplatz zu horten.



    Eure Ansichten?

  • Die Aktivität vom Anfang ist ziemlich verblasst, die Postingzahlen pro Tagen sinken ungestoppt und ich hab von meiner Seite aus keine Lust das Forum mit meinen Familien-Latino-Seifenoper-Dramen vollzuspammen.

    Man muss aber auch dazu sagen, dass du dir jemanden hättest suchen können (müssen!), der das mit dir gemeinsam simuliert. Dass dir die Lust vergeht, nur mit dir selbst zu spielen, sehe ich ein. Dass es auch mit einem Spielpartner nicht so läuft, wie gedacht, kann auch passieren.

    In der Politik ist wenig bis kaum Aktivität, auch tlw. aufs Kabinett bezogen (Stichwort: Erste Sitzung mit Zielen)

    Was das Kabinett betrifft: Ein echter Sklaventreiber nutzt Zuckerbrot und Peitsche, nicht das Schweigen. :vertrag

    der Congreso torkelt vor sich hin, wenn es in dem Tempo weitergeht, haben wir nächstes Jahr dann vielleicht einige wichtige Gesetze beschlossen.

    Meine Motivation ist diesbezüglich null. Dass ich die Regierungsseite da alleine vertreten muss, damit könnte ich noch leben. Aber wenn dann die Abwesenheit eines Mitspielers, der das hier leider nicht engekündigt hat ( Javier López Valldemosa ), dafür sorgt, dass gleich der erste Antrag scheitert, dann ist das einfach nur doof.


    Mal davon abgesehen, dass ich sehr angesäuert bin, weil ich vom Kollegen aus San Pippo Jacopo Fortunato Galtieri keine Fundamentalopposition erwartet habe. Er hat sich vorher öfentlich ganz anders positioniert und daran hätte er sich orientieren müssen. Das ist schlechter Stil wie er im Buche steht.

    Florencio hat einige Ideen was Sport angeht, vielleicht interessiert das ja jemanden von euch?

    :timmy

    Aber wenn die MN auf 4-5 Posts/Tag runtergeht, kann man das ganze gleich mal in die Tonne werfen.

    Wenn sich das Niveau verstetigt, ja. Wenn es eher in Richtung 20 Beiträge aufwärts geht, finde ich das in Ordnung. Aber dann bitte nicht zur Zeitung lesen, Zigarre rauchen oder Barthaare zupfen.

    Ich bin kein Platzgeier, nur um den Kartenplatz zu horten.

    Mal davon abgesehen, dass wir meines Wissens niemanden blockieren würden (Ladinien zählt nicht, die haben ihren Claim nur dir gegenüber per PN auf dem MdM angekündigt, aber nirgendwo sonst, wo man es als Externer bemerken könnte), hast du damit natürlich recht.

  • Mal davon abgesehen, dass ich sehr angesäuert bin, weil ich vom Kollegen aus San Pippo Jacopo Fortunato Galtieri keine Fundamentalopposition

    Auch ich habe mich darauf verlassen,dass ee zustimmt und nur deshalb den Vertrag abgelehnt... nunja


    Sport finde ich persönlich auch recht interessant und das Regierungszeug läufr.

    i10144bxpgbo.png

    Presidente de la Congreso

    Presidente de la Alianza Patriótica

    Por Dios, libertad y patria.

  • @Florencio Domingo Obaldía:

    Ja, das stimmt auch wieder.


    Ich denke, wir haben in der Sitzung alle unsere Ziele vorgelegt. Die Außenministerin ist bspw. in der DU zur Zeit.:vertrag


    Gut, wenn er sich abgemeldet hat, ist das was anderes.

    Ich hätte mich gefreut, wenn er wenigstens hier einen Abwesenheitseinzeiler gepostet hätte, dann wüssten wir auch Bescheid.

    Ich hätte mich auch gefreut, wenn Jacopo San Pippo wenigstens etwas ausgestaltet hätte, ich verstehe dass er beschäftigt ist - aber San Pippo existiert wegen ihm.

    Was den Vertrag angeht: Ja, ich hätte mich auch über erste außenpolitische Kontakte gefreut - auch mit Pottyland, Reis ist ja wirklich überall unterwegs.

    Das Ultraplex wär ein nettes Nebenfeature gewesen.


    Beim Sport bin ich raus, hab noch in keiner MN Sport simuliert.


    Das ist eben schwer. Viele MNs überleben mit solchen Posts, oder 1-Mann-Parlamenten.

    Ich persönlich möchte mir nicht anhören, dass ich so eine Lumpen-MN betreibe - vor allem weil ich gegen solche MNs bin.


    Er hat es jetzt auch bei der CartA angesprochen, er hat seine Kolonie verschoben.


    Auch ich habe mich darauf verlassen,dass ee zustimmt und nur deshalb den Vertrag abgelehnt... nunja


    Sport finde ich persönlich auch recht interessant und das Regierungszeug läufr.

    Ich hätte mich gefreut, wenn erste Kontakte geknüpft werden mit anderen MNs.

    Wenn der Vertrag mit Futuna abegelehnt wird, stellt euch ein dass ich fortan per Dekret regiere.:vertrag

  • Ich als Spieler wollte den Vertrag ebenfalls, aber Ibanez nicht :vertrag


    Futuna weiß ich noch nicht, wie ich mich dazu äußere, ich kenne die politische Verfasstheit Futunas nicht, wenn es eine absolute Monarchie ist, muss Ibanez den Vertrag leider auch ablehnen... Also erst einbringen, wenn alle wieder da sind :vertrag

    i10144bxpgbo.png

    Presidente de la Congreso

    Presidente de la Alianza Patriótica

    Por Dios, libertad y patria.

  • Futuna ist grob das Heilige Römische Reich mit dualistischer Staatsreligion und demokratischer Mitbestimmung in etwa 90% der Teilstaaten. Wenn das dann nur zur Ablehnung gereicht, ist das eben so ;) Da es anstelle von Kurfürsten teilsouveräne Fraktionen hat, könnt ihr statt mit der Hegemonie auch mit denen Verträge abschließen, wenn ihr das präferiert. Die Stiftung Persuna etwa hat mit Underbergen (Zwergstaat in Antica) und der Bund des Einhorns mit Nordhanar je einen Vertrag abgeschlossen.

  • wenn es eine absolute Monarchie ist, muss Ibanez den Vertrag leider auch ablehnen...

    Ibanez ist in puncto Pottyland leider auch etwas fehlinformiert gewesen. Nicht nur, dass die Regierung in Form des Ministerrats selbst Gesetze beschließen kann - das Unterhaus als demokratisch gewähltes Organ kann das ebenso. Die Möglichkeit bieten Verfassung und Regierungsgesetz. Dass es aktiv nicht genutzt wird, ist das eine - und das omnipräsente Vetorecht des Königs das andere. Aber den Vergleich zwischen Pottyland und Zedarien fand ich sehr unangemessen, zeigt er doch, wie wenig Ibanez von beiden Ländern weiß.


    Ich mein - nicht, dass ich diese Art von kruder Meinung einer ID nicht kennen würde (*hust* Astor *hust*) und es natürlich das Recht einer jeden ID ist, groben Unfug zu verzapfen. Vielleicht sollte vor jeder Abstimmung über einen Vertrag der Kongress dazu verpflichtet werden, dort eine Woche Urlaub zu machen und Land und Leute kennenzulernen :D

  • Ich hatte in den letzten Wochen irl eine Menge um die Ohren, habe aber keine große Lust hier weiterzuspielen, wenn der Chef bereits überlegt den Laden dicht zu machen. Von daher wünsche ich euch hier noch viel Freude, man liest sich woanders. ;)

  • Ich hatte in den letzten Wochen irl eine Menge um die Ohren, habe aber keine große Lust hier weiterzuspielen, wenn der Chef bereits überlegt den Laden dicht zu machen. Von daher wünsche ich euch hier noch viel Freude, man liest sich woanders. ;)

    Schade, dass du Ursache und Wirkung verdrehst. Die ausbleibende Aktivität hat ihn dazu gebracht, dieses Thema anzusprechen, wie man im ersten Beitrag nachlesen kann. Und auch wenn du iRL viel um die Ohren hattest (was ich verstehen kann): Man hat sich eben tatsächlich woanders gelesen, nur leider selten hier. :/


    Wenn sich nun die Spreu vom Weizen trennt, dann ist das sicher gut. Daher: Ciao! :bob

    NOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

    Oh doch, selber schuld! :P

  • Meine Motivation ist diesbezüglich null. Dass ich die Regierungsseite da alleine vertreten muss, damit könnte ich noch leben. Aber wenn dann die Abwesenheit eines Mitspielers, der das hier leider nicht engekündigt hat ( Javier López Valldemosa ), dafür sorgt, dass gleich der erste Antrag scheitert, dann ist das einfach nur doof.


    Mal davon abgesehen, dass ich sehr angesäuert bin, weil ich vom Kollegen aus San Pippo Jacopo Fortunato Galtieri keine Fundamentalopposition erwartet habe. Er hat sich vorher öfentlich ganz anders positioniert und daran hätte er sich orientieren müssen. Das ist schlechter Stil wie er im Buche steht


    Das tut mir wirklich leid und gelobe Besserung! ;(

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!